Schnellkontakt

Telefon:
0341 35 00 2580

Kontakt Formular
  • BVMW

    BVMWBundesverband mittelständische Wirtschaft

    BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft

    Im Interview mit Querdenker und Musterbrecher Bodo Janssen sprachen wir darüber, wodurch er Muster bricht und warum es für Unternehmer wirtschaftlich sinnvoll sein kann, wenn das Führungsverhalten nicht nur von den klassischen Prinzipien der Betriebswirtschaftslehre geprägt ist.

  • BVMW

    BVMWBundesverband mittelständische Wirtschaft

    BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft

    Zum Neujahrsempfang 2014 BVMW moderierten wir eine Talk-Runde mit geladenen Gästen und dem Zukunftsdenker Bernd Kolb. Kein Wunder, dass wir von ihm viel über Lebenskonzepte und Visionen erfahren konnten – Kolb wurde von der deutschen Ausgabe des US-amerikanischen Technologie-Magazins „Wired“ zu einer der elf zukunftsweisenden deutschen Persönlichkeiten gewählt. Der Mitgründer der I-D Media, die das erste werbliche Internetportal Deutschlands und die erste deutsche E-Commerce-Plattform entwickelt hat, steht exemplarisch für innovatives Unternehmertum. Nach freiwilliger Aufgabe seines Vorstandspostens bei der Deutschen Telekom gründete er das interdisziplinäre Netzwerk Club of Marrakesh und beschäftigt sich als Vordenker mit globalen Herausforderungen.

  • BVMW

    BVMWBundesverband mittelständische Wirtschaft

    BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft

    Der Austausch von Ansichten, Erfahrungen und Ideen gibt allen Beteiligten neue Anregungen. Besonders intensiv geschieht dies in kleinen Talkrunden mit ausgewiesenen Experten und Querdenkern. Als der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) zum Neujahrsempfang lud, haben wir einen solchen Gedankenaustausch in einem exklusiven Kreis von Unternehmern geleitet. Im moderierten Frage-Antwort-Modus stand die Anwendung moderner Managementmethoden im Mittelpunkt. Auskunft gab Dr. Torsten Schumacher, international gefragter Berater für Unternehmens- und Mitarbeiterführung sowie Autor des Bestsellers „Wenn Du viel erreichen willst, tue wenig – Einfache Führung durch Klarheit, Freiheit und Konsequenz“. 

  • BVMW

    BVMWBundesverband mittelständische Wirtschaft

    BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft

    Beim jährlichen VIP-Talk zum Neujahrsempfang des BVMW moderierten wir eine Gesprächsrunde mit dem sympathischen und wortgewandten Samuel Koch. Locker und mit angenehm-leichtem Hang zum schwarzen Humor erzählte er von prägenden Situationen seines Lebens und über erfolgreiche Wege zur Selbstmotivation, die er auch in seinem lesenswerten Buch „Zwei Leben“ beschreibt.

  • KPV Leipzig

    KPV LeipzigKommunalpolitische Vereinigung der CDU / CSU

    KPV Leipzig Kommunalpolitische Vereinigung der CDU / CSU

    Regelmäßig initiiert die Kommunalpolitische Vereinigung öffentliche Gesprächsrunden zu brisanten gesellschaftspolitischen Fragen. Die spannenden Sicherheitsdebatten mit dem Polizeipräsidenten Bernd Merbitz sowie den Gastgebern Frank Tornau, Leipziger Stadtrat und IT-Unternehmer, und Achim Haas, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Holzhausen/Liebertwolkwitz, wurden von uns im Studio 3 moderiert. Das Themenspektrum reichte von Autoklau, Diebstahl, beschmierten Häuserfassaden über Kinder- und Jugendkriminalität bis hin zu Aufklärungsquoten sowie wirksamen Präventions- und Sanktionsmöglichkeiten.

  • Stadt Dessau-Roßlau

    Stadt Dessau-RoßlauOberbürgermeisterwahlen

    Stadt Dessau-Roßlau Oberbürgermeisterwahlen

    Als sich sieben von acht Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters von Dessau-Roßlau bei dem von uns moderierten offiziellen Forum in der Marienkirche vorstellten, gab es so viele interessierte BürgerInnen, dass kein Platz unbesetzt blieb. Nur durch eine strenge Vorgabe der Redezeit – maximal vier Minuten pro Thema und pro Kandidat – war es möglich, dass sich die Fragenden und Zuhörenden von den Standpunkten der OBM-Bewerber ein Bild machen konnten. Zu den angesprochenen Themen gehörten Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, Bauhausmuseum, Image der Doppelstadt in der Öffentlichkeit, das Verhältnis zwischen Verwaltung und Stadtrat sowie Kultur, Infrastruktur und Bildung.    

  • Wir für Gesundheit

    Wir für Gesundheit Die PlusCard

    Wir für Gesundheit Die PlusCard

    Die PlusCard der Wir für Gesundheit GmbH bietet Arbeitgebern und deren Arbeitnehmern eine Vielzahl von Vorteilen und dient der langfristigen Mitarbeiterbindung. Dafür haben wir einen Workshop zur direkten Kommunikation mit Führungskräften auf dem Mittelständischen Unternehmertag Deutschland (MUT) konzipiert und moderiert. Die Teilnehmer interessierten sich vor allem für unternehmensspezifisch zugeschnittene Präventivangebote, um gesundheitliche Risiken bereits im Vorfeld zu erkennen und dadurch Ausfallzeiten verringern zu können.   

  • Vollack GmbH & Co. KG

    Vollack GmbH & Co. KG

    Vollack GmbH & Co. KG

    Bei Vorplanungsgesprächen zwischen Bauherrn und Bauträger zu Investitionen in gewerbliche Immobilien muss alles gut durchdacht und geplant werden. Damit in dieser wichtigen „Phase-Null“ nichts übersehen wird, moderieren wir im Auftrag des Bauträgers Vollack Bau die ersten Besprechungen. Wir steuern den Prozess und strukturieren den Ablauf immer ergebnisorientiert. Dabei achten wir auf ein partnerschaftliches Verhältnis sowie einen jederzeit transparenten Vorgang. So lassen sich Ergebnisse zwischen den künftigen Vertragspartnern effizient erzielen. 

  • PTO

    PTO PolymerTechnik Ortrand GmbH

    PTO PolymerTechnik Ortrand GmbH

    Die Ausgangsprodukte von PTO – ein Spezialist für Forschung, Entwicklung und Produktion von elastomerbeschichteten Geweben und Elastomeren ohne Gewebe – findet man fast überall: in der Automobilindustrie, in Bussen und Bahnen, in Biogasanlagen, auf Flughäfen oder auch in Taucheranzügen. Gemeinsam mit early birds coaching und consulting führten wir eine mehrtägige Denkwerkstatt zu neuen Marketingansätzen für Führungskräfte durch. Entwickelt wurden Instrumente, deren Ziele und die Art der Umsetzung durch unkonventionelle Methoden.     

  • EEX

    EEXEuropean Energy Exchange

    EEX European Energy Exchange

    Unternehmensleitbilder sind keine in Stein gemeißelten, starren und für immer geltenden Verhaltensnormen. Sie müssen regelmäßig hinterfragt und weiterentwickelt werden, um das, was im Unternehmen gelebt werden soll, zu manifestieren. Geschieht dies hierarchieübergreifend gemeinsam, werden diese Leitbilder zur Sache aller. Einen solchen Prozess haben wir bei der European Energy Exchange (EEX), einem Marktplatz für Energie- und energienahe Produkte, moderiert. Nach Auswertung vorher eingegangener  Mitarbeiterfeedbacks haben die EEX-Vorstände, Führungskräfte und Fachseniors das Unternehmensleitbild fortgeschrieben.